Wann kann uns die Bildgebung wirklich helfen und wann macht sie alles nur noch schwieriger?

Nachdem ich bereits den letzten Artikel auf ähnliche Weise begonnen habe, behalte ich das einfach also roten Faden bei und bringe die Quintessenz des Beitrags gleich am Anfang: Wir sollten immer die Person vor uns behandeln und nicht ihre Bildgebung. Denn wir können nicht von vermeintlich pathologischen Veränderungen auf einem MRT oder Röntgenbild automatisch darauf schließen, dass diese für bestehende…

WeiterlesenWann kann uns die Bildgebung wirklich helfen und wann macht sie alles nur noch schwieriger?